Zur ADAC Stiftung

Unsere Flugsicherheit

Sicher unterwegs – Informationen unserer Flugsicherheit

Wichtige Regeln für den Umgang mit dem Rettungshubschrauber.

  • Gemähtes Gras, Sand, Schotter oder lockerer Schnee werden bei der Landung des Rettungshubschraubers hochgewirbelt, beeinträchtigen die Sicht und können die Sicherheit des Hubschraubers gefährden. Die Auslaufphase des Rotors nach der Landung beträgt etwa zwei Minuten. So lange müssen Autos und Passanten in angemessenem Abstand warten.
  • Vor der Landung herumliegende lose Gegenstände entfernen. Keine Tücher oder sonstige Zeichen auslegen! Verletzte lassen sich am einfachsten mit einer Decke schützen.
  • Annäherung an den Hubschrauber nur von vorne in gebückter Haltung mit Blickkontakt zum Piloten (der Pilot befindet sich auf dem rechten Sitz).
  • Niemals von hinten an den Hubschrauber herangehen! Der schnell drehende Heckrotor ist kaum zu sehen.
  • Wer auf die andere Seite will: Immer vorne um den Rettungshubschrauber herumgehen!
  • In schrägem Gelände auf unterschiedlichen Abstand des Rotors vom Boden achten! Immer von der Talseite her an den Hubschrauber herangehen!
  •  Lose Kleidungsstücke wie Mützen und Schals sowie Brillen bei Annäherung an den Hubschrauber festhalten! Vorsicht bei langen Gegenständen – achten Sie auf Antennen, Ski,
    Sondierstangen usw.; lange Gegenstände waagrecht zum Rettungshubschrauber tragen!
  • Für Rettungsdienste und andere Fahrzeuge gilt: Nicht bis an den Hubschrauber heranfahren! Gefahrenbereiche beachten!
  • Bei laufendem Rotor begrenzt das Heckleitwerk den Arbeitsbereich beim Be- und Entladen. Hinter dem Heckleitwerk (mit „Gefahrenbereich“ gekennzeichnetes Feld) besteht Lebensgefahr.
  • Rauchverbot und Verbot von offenem Feuer in der Nähe des Rettungshubschraubers!

Gefahren und Risken beim Einsatz eines Rettungshubschraubers – Leitfaden für Einsatzkräfte

Mit diesem Video möchten wir Einsatzkräfte auf die Gefahren und Risiken beim Einsatz mit dem Rettungshubschrauber hinweisen und sensibilisieren.

Unser Ziel: Ein reibungsloser Einsatz an der Unfallstelle – gemeinsam! Denn Einsatzkräfte können entscheidend zur Sicherheit von Crew, Patienten und Bevölkerung, des Hubschraubers, sowie Eigentum Dritter beitragen.

Durch Anklicken des Vorschaubildes mit dem Play-Button werden Sie auf die Internetseite von YouTube weitergeleitet. Für deren Inhalte und Datenverarbeitung ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich.

Was ist zu tun, wenn ein Rettungshubschrauber einmal selbst Hilfe benötigt?

Flugsicherheit hat bei der ADAC Luftrettung gGmbH höchste Priorität. Mit diesem Leitfaden möchten wir Landeplatzbetreibern wichtige Informationen an die Hand geben, die bei einem Rettungshubschrauber-Notfall hilfreich sind. Sie erfahren, wie Sie im Fall eines verunglückten Luftfahrzeugs vorgehen sollten und bei dessen Insassen Erste Hilfe leisten, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.
Diese Broschüre richtet sich an Landeplatzbeauftragte und/oder den Feuerlöschdienst ohne fliegerischen Hintergrund.

Sollten Sie einen Rettungshubschrauber-Notfall beobachten, alarmieren Sie bitte zuerst den Rettungsdienst!
Notruf 110/112

Meldeschema:
1. Wer meldet?
2. Wo hat sich der Unfall ereignet?
3. Was ist geschehen?
4. Wie viele Verletzte gibt es?
5. Welche Arten von Verletzungen liegen vor?
6. Warten auf Rückfragen!
7. Werden für die Rettungskräfte zusätzliche Informationen benötigt?

Ground Rescue Booklet der ADAC Luftrettung zum Download

Bei Rettungseinsätzen starten und landen immer wieder Rettungshubschrauber unseres Unternehmens in der Nähe Ihres Anwesens. Uns ist bewusst, dass wiederholte Hubschrauberlandungen und -starts eine Belastung für Sie und Ihre Umgebung darstellen können. Es handelt sich jedoch stets um Rettungseinsätze, zu denen einer unserer Rettungshubschrauber von der Leitstelle gerufen wurde und bei denen eine Person dringend medizinische Hilfe benötigt. Deshalb bitten wir Sie um Ihre Mithilfe, um den dafür notwendigen Flugbetrieb noch sicherer zu gestalten.

Informationsflyer für Anwohner zum Download

Fragen an die ADAC Luftrettung zum Thema Flugsicherheit

Dann schreiben Sie uns:

info@luftrettung.adac.de