Zur ADAC Stiftung

Christoph 66 – Imsweiler

Luftrettungsstation

Christoph 66 – Imsweiler

ADAC Luftrettung gewinnt Ausschreibung „Westpfalz“

„Christoph 66“ wurde im August 2019 in Dienst gestellt und ist seitdem über 5.400 Einsätze geflogen. Mit dem Westpfalz-Klinikum, der Uniklinik Homburg und der Klinik in Idar-Oberstein hat die ADAC Luftrettung zuverlässige Partner für eine hochqualifizierte Notfallversorgung an ihrer Seite. Zu Beginn war der Intensivtransport- und Rettungshubschrauber in Eßweiler stationiert, mittlerweile ist er auf dem Gelände des Sonderlandeplatzes Imsweiler im Donnersbergkreis beheimatet.

Das Einsatzgebiet des ADAC Rettungshubschraubers umfasst in der Westpfalz die Stadt und den Landkreis Kaiserlautern, die Landkreise Kusel und Birkenfeld sowie den Donnersbergkreis. Das Einsatzgebiet für Verlegungstransporte von Klinik zu Klinik, sogenannte Sekundärtransporte, umfasst die Länder Rheinland-Pfalz und Saarland.

Patch der Christoph 66 Crew

Als Crew geben wir jeden Tag gemeinsam unser Bestes. Diese Zusammengehörigkeit zeigen wir mit unserem eigenen Stationspatch. Dafür haben wir Elemente der Luftrettung, der Region und unseres Standortes zu einem Abzeichen vereint.

Stationsinformationen

Von den Mitgliedern der Crew bis zu den Betriebszeiten – alle wichtigen Informationen zu unserer Station auf einen Blick.

Aufgabenträger Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz
Leistungserbringer ADAC Luftrettung gGmbH, München
Notärzte WKK Kaiserslautern, Uni Homburg, Klinikum Idar-Oberstein
Rettungsfachpersonal ADAC Luftrettung gGmbH, München
Piloten ADAC Luftrettung gGmbH, München
Hubschrauberführende Rettungsleitstelle Rettungsleitstelle Kaiserslautern
Anforderung über die örtlich zuständige Leitstelle (Notruf 112)
Einsatzbereitschaft Sonnenaufgang (frühestens 7:00 Uhr) bis Sonnenuntergang
Standort & Kontakt ADAC Luftrettungsstation Imsweiler
Flugplatz Imsweiler
Am Flugplatz 2
67808 Imsweiler

Email:info@luftrettung.adac.de

Einsatzmöglichkeiten der Station

Oft ist der Hubschrauber das einzige und schnellste Rettungsmittel. Rund 2 Minuten braucht unsere Crew, um zum Einsatzort aufzubrechen. Überfüllte Straßen oder zeitraubende Umwege können wir dabei einfach unter uns zurücklassen. So sparen wir wertvolle Minuten, die über Leben und Tod entscheiden können.

Die Windenrettung

Mit der Rettungswinde können wir Patienten auch in unwegsamen Gelände bergen und durch den Notarzt versorgen. Die Winde ermöglicht es uns, die Crew sicher am Boden abzusetzen, während der Hubschrauber weiter über der Einsatzstelle schwebt.

Mehr erfahren
ADAC Luftrettung gewinnt Ausschreibung „Westpfalz“

Das Kraftpaket H145

Die H145 ist das neueste und größte Hubschraubermodell in unserer Flotte. Die Maschine zeichnet sich durch ihre Leistungsstärke mit 1.072 PS bei gleichzeitig geringer Lärmemission aus. Die Einsatzgeschwindigkeit des H145 beträgt ca. 220 km/h, seine Reichweite ca. 651 km. Durch seinen geräumigen Innenbereich wird er auch als Intensivtransporthubschrauber (ITH) eingesetzt

Mehr erfahren
Grafik des Hubschraubertyps H145 der ADAC Luftrettung